Mi. 27.04.2011

3345 m Höhenunterschied auf 64 km bergabwärts mit dem Mountainbike auf der „Todesstraße“ – das ist des Rätsels Lösung. Von La Paz gings früh morgens mit 6 weiteren Verrückten, einem Tourguide und dem Minibusfahrer rauf auf den La Cumbre Pass auf 4640 m. Von dort ab mit dem Mountainbike bei eisiger Kälte und Nebel erstmal ca. 20 km die geteerte Straße bergab. Dann abzweigen auf die alte „Deathroad“. Diese ist unbefestigt und nur ein paar Meter breit. Auf einer Seite fast senkrechter, urwaldähnlich bewachsener Berghang, auf der anderen Seite 600 m senkrecht hinunter. Bromelien, unzählige Farnarten, Orchideen, Flechten, Moose gedeihen hier prächtig durch das herabtropfende (herabstürzende) Wasser. Unbeschreiblich schön, nur nicht unter dem Fahren betrachten, sonst steht wahrscheinlich ein Kreuz mehr am Berghang. Unser Guide sagt, dass hier bis zur Vollendung der neuen Straße vor 5 Jahren mehrere Tausend in den Tod gestürzt sind. Alle unsere Bikes sind mit sehr guten Scheibenbremsen ausgestattet. Die Temperatur steigt von +-0 Grad auf über 25 Grad bei hoher Luftfeuchtigkeit an. Bei 1295 m sind wir im Tal angekommen. Fahrräder aufladen und die neue, geteerte Straße fast 100 km bergauf bis nach La Paz mit dem keuchenden Toyota Bus zurück. That´s Adventure! Marion hat sich lieber für Entspannung in La Paz bei Cappucino und Kuchen entschieden. Fotos habe ich aufgrund des relativ feuchten Wetters wenige gemacht. Der Tourbusfahrer hat jedoch einige gemacht, welche wir am Ende auf CD bekamen.

4 Kommentare zu „Mi. 27.04.2011“

  • Armin:

    Hi, Berni
    pass auf, dass du nicht zum Radfahrer wirst. Bei solchen „Pisten“ und „Abfahrtstouren“ freust du dich wenigstens wieder auf dein bequemes Buell-Sitzkissen.

    • berny:

      Ja mit Buell waers natuerlich noch besser gewesen. Aber die hatten sowas nicht zum Mieten. Und bevor ich mir eine chinesische Hingchuangchun – oder wie die Dinger hier heissen – geliehen haette, hab ich mich doch fuer ein ordentliches Mountainbike entschieden.

  • Keule:

    … was so ein “ richtiger “ Biker ist, der schreckt auch Nichts zurück !!!

    • berny:

      Uns sind da tatsaechlich 5 todesmutige Biker mit BMWs entgegengekommen. Das muss man fuer den richtigen Kick mit nem US-VTwin machen – sonst bringts nix

Kommentieren